In den letzten Monaten haben wir in unserem direkten Umfeld, in unserem Freundeskreis, an Schulen, in Unternehmen viele bewegende Beispiele für Engagement und Hilfsbereitschaft gesehen: Ärzte, die Flüchtlinge kostenlos behandeln. Yogastudios, die für Flüchtlingsheime Klassen zur Traumabewältigung anbieten. Mütter, die bei der Hausaufgabenbetreuung für Grundschulkinder aus Syrien ihr Herz beweisen. Unternehmen, die in der hektischen Vorweihnachtszeit Ihre Mitarbeiter für Volunteering in der Kleiderspende abstellen. Sportgeschäfte, die ihre Lager leeren, um Winterjacken stiften. Unzählige freiwillige Helfer, die erschöpfte Neuankömmlinge an Grenzen und Bahnhöfen in Empfang nehmen.

In diesen unruhigen Zeiten sind es jene Gesten von Menschlichkeit und Mitgefühl, die die Hoffnung nähren, dass am Ende doch noch alles gut wird und es für jeden einen Platz gibt in unserer Gesellschaft. Deshalb verzichten wir auch in diesem Jahr auf Karten und Geschenke – anstelle von noch mehr „Zeug“ möchten wir in Bildung und Integration investieren.

Die üblichen Tischkalender, Lebkuchenherzen und Schreibsets fließen in Form einer Spende von 2.500.- Euro an die Münchner Schlauschule. Die Arbeit dieser Organisation für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge ist wegweisend und absolut unterstützenswert.

Wir wünschen unseren Kunden, den heißgeliebten und auch den schwierigen, unseren tapferen Dienstleistern, allen Besuchern unserer Website, allen, die uns fordern und unterstützen, allen, die uns inspirieren und zum Lachen bringen, Euch allen da draußen EINE FRIEDVOLLE UND ERFÜLLTE WEIHNACHTSZEIT.