CORPORATE CULTURE IN ACTION

Read here what projects 100 junior managers from a chemicals company got up to during the staged “Talent Days”.
 

icon_bnIn addition to workshops and lectures on corporate values ​​a slightly different active programme was on the agenda this time. As part of a CSR project designed by B&N, the participants worked in teams building and painting an impressive playground for disabled people of all ages, which was then handed over to “Lebenshilfe (life coaching) Hattingen”. A wonderful combination of leadership development and team spirit. At the end of this challenging two-day event we could put behind us the nerve-wracking battles with authorities gaining approvals, endless teleconferences with landscape architects and administrative offices, and enduring headaches trying to coordinate logistics, when 40 residents of Lebenshilfe came to inaugurate the new play area. Their delight went straight to the heart and rewarded all effort with a sense of joy and connection.

.

“It still brings tears to my eyes when I think of this project. Moving moments in encounters with people whose lives often go unnoticed in our hectic society. A CSR project that spread real joy both to us and those around us”.
Aimé Sans

Managing Director, BUSINESS & NATURE

Unternehmenskultur in Aktion

Lesen Sie hier, was 100 Nachwunchsführungskräfte eines Chemie-Konzerns beim Volunteering-Projekt auf den “Talent Days” erlebten.
 

icon_bnNeben Workshops und Vorträgen zum Thema Unternehmenswerte stand diesmal ein etwas anderes Aktivprogramm auf der Agenda: Im Rahmen eines von B&N gesteuerten CSR-Projekts zimmerten, bauten und bemalten die Teilnehmer in Teams einen eindrucksvollen Spielpark für behinderte Menschen jeden Alters, der anschließend der „Lebenshilfe Hattingen“ übergeben wurde. Hier waren voller Einsatz, Leadership-Qualitäten und grenzüberschreitender Teamgeist gefragt. Schnell vergessen waren nervenaufreibende Kämpfe mit Behörden und Genehmigungen, endlose Telefonkonferenzen mit Landschaftsarchitekten und Verwaltungsämtern, als sich am Ende der zweitägigen Veranstaltung rund 40 Bewohner der Lebenshilfe mit leuchtenden Augen auf die neuen Spielgeräte stürzten. Eine bewegende Begegnung über alle Grenzen hinweg, bei der Unternehmenskultur in ihrer schönsten Form erlebbar wurde.

Ich habe heute noch feuchte Augen, wenn ich an dieses Projekt denke. Bewegende Momente in der Begegnung mit Menschen, deren Leben und Alltag sich meist still und unbemerkt am Rande der hektischen Betriebsamkeit unserer Leistungsgesellschaft entfaltet. So viel echte Freude krönte ein CSR-Projekt, an dem wir alle ein Stück gewachsen sind.

Aimé Sans

Geschäftsführer, BUSINESS & NATURE